Kleine Erntestatistik

Veröffentlich am:

Natürlich war das Jahr 2022 wegen der großen Hitze und der langdauernden Trockenheit eine große Herausforderung für uns Waldgärtner. Dennoch finde ich es ganz beachtlich, was einer unserer Gärtner in einer 70 qm Obstbaumlebensgemeinschaft alles geerntet hat!

Weiterlesen …

Das Regenwasserwunder

Veröffentlich am:

Was ein paar Tage reichlich Regen alles verändern kann...

Weiterlesen …

Ferienkinder zu Gast

Veröffentlich am:

Magische Kräutersäckchen sammeln und dabei viel über Gartenkräuter und ihre Heilwirkungen lernen, das war das Ziel für die Ferienwanderung der Kinder aus der Pestalozzischule Edingen in diesem Jahr...

Weiterlesen …

Notblüte

Veröffentlich am:

Wie sehr die extreme Trockenheit in diesem Jahr unseren kleinen Bäumchen zusetzt, kann man exemplarisch an diesem Birnbaum sehen. Er hat im zweiten Jahr nach der Pflanzung bereits einige wunderschöne Birnen hervorgebracht, aber jetzt, Ende August, nochmal eine komplette Blüte hingelegt. Zwar haben wir im Verein tapfer jeden Samstag und auch mal zwischendurch…

Weiterlesen …

Wintergemüse

Grünkohl, Palmkohl, Kalette, Wirsing, Rosenkohl, Sprossenkohl, Brokkoli, Zichorien wie Radicchio, Grumolo green und red oder Chicorée, Feldsalat, Winterpostelein, Winterkopfsalate, Asiasalate, Mizuna, Stielmus, Pak Choi, Tatsoi, Ruccola, Kerbel, Koriander, Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel, Winterporree, Frühlingszwiebeln, Rote Rüben, Herbstrübchen, Steckrüben, Lagerkürbisse, Lagerzwiebeln, Knoblauch,…

Weiterlesen…

Ein Dankeschön den Spendern

Wie konnten wir nur so schnell so viele Bäume und Büsche bekommen? Einen großen Teil hat uns die Gemeinde Edingen-Neckarhausen zur Verfügung gestellt, die den Verein sehr unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Der Waldgarten wird die Gemeinde auch um ein weiteres Biotop bereichern und den Kindern der Gemeinde Anschauungsunterricht über viele Prozesse der Natur ermöglichen, da sind wir sicher.

Weiterlesen…

Wem gehört das Land?

In unserer Zeit ist Boden/ Land weltweit weitgehend in Privatbesitz, das bedeutet, es kann gekauft und verkauft werden. Dabei ist der Preis, der zu zahlen ist, abhängig davon, wie begehrt dieses bestimmte Stück Land ist. Dementsprechend ist der Boden in den am dichtest bevölkerten Städten am teuersten. Das war nicht immer so.

Weiterlesen…