Zurück zum Blog

Mitgliederversammlung

Am 21. 3. 2024 um 19:30 Uhr kamen im großen Sitzungssaal des Rathauses Edingen-Neckarhausen 13 Personen zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung des Allmende-Waldgartens Edingen-Neckarhausen zusammen. Rolf Stahl begrüßte als Vereinsvorsitzender die Anwesenden herzlich. Er stellte die rechtzeitige Einberufung und Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Anne Neuberger-Hoffmann erklärte sich bereit, das Protokoll zu schreiben. Rolf Stahl berichtete, dass zum ehrenden Andenken an unseren kürzlich verstorbenen Freund Werner Herold geplant ist, im Patenwald einen schönen Baum zu pflanzen und mit einem dauerhaften Schild zu versehen. 
Das der Einladung beigefügte Protokoll der vorherigen Mitgliedsversammlung vom 19.1.2023 wurde genehmigt. Helga Frohoff berichtete mit einer Bilderschau über die Arbeit und die Fortschritte des Vereins. Im Waldgarten wurden ein Hochbeet gebaut, eine Trockenmauer, die Kräuterspirale bestückt, ein Salatturm (um den Salat vor den Schnecken zu retten), viele Gemüse und auch Kartoffeln wurden angebaut und geerntet. Es gab eine gute Beerenernte, vor allem bei den Himbeeren. Beim Tomatenanbau hat sich die Überdachung bewährt. Außerdem wurden weitere Bäume und Sträucher gepflanzt, Jetzt gibt es dort 33 Obstbäume, sechs Laubbäume 41 Beerensträucher und einen schwarzen Holunder. Im Patenwald stehen derzeit 11 kleine Tannenbäume, 14 Laubbäume und 21 Obstbäume, also 46 Bäume und 21 kleine Gewächse in enger Pflanzung als Beginn eines Tiny Forrest. Durch den Bau einer Regenrinne am Dach der Patenwaldhütte ist es jetzt möglich, Regenwasser zum Gießen zu sammeln. Es fanden mehrere Naturpädagogische Kinder-Aktionen im Waldgarten statt: Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde Edingen-Neckarhausen wurde neben gemeinsamem Singen und Spielen mit den Kindern Gemüse und Kräuter geerntet und daraus eine Suppe gekocht, die gemeinsam verspeist wurde.  Auch die Kinder der Ferienbetreuung der Pestalozzi-Schule und ihre Betreuerinnen waren im Waldgarten eingeladen und konnten in kleinen Gruppen verschiedene Gemüsesorten kennen lernen. Die sechste Klasse des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums Heidelberg durfte mit Becherlupen den Boden untersuchen. Wir durften auf der BUGA Mannheim das Konzept des Allmende-Waldgartens bei einer Abendführung präsentieren. Unser öffentliches Sommerfest fand am 1.7.2023 ab 16:00 Uhr bei regem Zuspruch mit guter Laune und einem reichhaltigen Buffet im Waldgarten statt.
Es folgte der Bericht der Kassenwartin Karin Kösler, der schriftlich vorlag. Ende des letzten Jahres gab es 35 Vereinsmitglieder. Die Kasse war ausgeglichen und ergab für das laufende Jahr einen komfortablen Überschuss, der für die laufenden Kosten und die geplanten Projekte ausreichen wird. Die Kassenprüferinnen Birgit Imminger und Jutta Melbert stellten eine einwandfreie Beleg- und Kassenführung fest. Kassenführung, Kassenprüfung und Vorstand wurden entlastet und auf Antrag von Alois Danzer wiedergewählt. Es gab keine Gegenstimmen. 
Im Weiteren wurde über den Ausflug in den Naturspurgarten Otterstadt berichtet und über die geplanten Projekte diskutiert. Dazu gehören der Bau einer Komposttoilette, die Konstruktion eines Rankgerüstes für Kiwi und Wein aus vorhandenen Metallgerüsten eines Folientunnels mit einem wasserdichten Unterzelt als Regenschutz. Die Zusammenarbeit mit Kindergruppen und der Jugendgruppe der Gemeinde soll ausgebaut werden. Karin Kösler will ein Programm einrichten, das Dokumente sammelt und einen Terminkalender enthält. Unser diesjähriges Sommerfest ist am 15. Juni. Wir werden an der Pflanzenbörse am 11. Mai 2024 teilnehmen. Die Kinder der Ferienbetreuung an der Pestalozzi Schule werden wir voraussichtlich zum 30. Juli einladen. Am Sommerferien-Programm der Gemeinde wollen wir am Dienstag, 6. August 2024 teilnehmen.

 

 

Veröffentlicht am:


Über uns

Rolf Stahl ist Eigentümer des Grundstückes „Am „Kirchhofpfad links“ in Neckarhausen, das er dem Verein verpachtet hat. Er ist Initiator und Verantwortlicher der lokalen Ökostromer-Bürgerinitiative und seit Jahren in Edingen- Neckarhausen aktiv in der Ökologischen Bewegung tätig. Außerdem war er der Initiator des lokalen Repair-Cafés. Vor seiner Verrentung hat er in einem technischen Beruf gearbeitet.…

Weiterlesen…

Wintergemüse

Grünkohl, Palmkohl, Kalette, Wirsing, Rosenkohl, Sprossenkohl, Brokkoli, Zichorien wie Radicchio, Grumolo green und red oder Chicorée, Feldsalat, Winterpostelein, Winterkopfsalate, Asiasalate, Mizuna, Stielmus, Pak Choi, Tatsoi, Ruccola, Kerbel, Koriander, Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel, Winterporree, Frühlingszwiebeln, Rote Rüben, Herbstrübchen, Steckrüben, Lagerkürbisse, Lagerzwiebeln, Knoblauch,…

Weiterlesen…

Wem gehört das Land?

In unserer Zeit ist Boden/ Land weltweit weitgehend in Privatbesitz, das bedeutet, es kann gekauft und verkauft werden. Dabei ist der Preis, der zu zahlen ist, abhängig davon, wie begehrt dieses bestimmte Stück Land ist. Dementsprechend ist der Boden in den am dichtest bevölkerten Städten am teuersten. Das war nicht immer so.

Weiterlesen…