Zurück zum Blog

Ein Dankeschön den Spendern

Wie konnten wir nur so schnell so viele Bäume und Büsche bekommen? Einen großen Teil hat uns die Gemeinde Edingen-Neckarhausen zur Verfügung gestellt, die den Verein sehr unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Der Waldgarten wird die Gemeinde auch um ein weiteres Biotop bereichern und den Kindern der Gemeinde Anschauungsunterricht über viele Prozesse der Natur ermöglichen, da sind wir sicher.

Der Obsthof Scherer www.obstbau-scherer.org  in Neckarau hat uns wertvolle Starthilfe geleistet. Dort wird nach ökologischen Kriterien wunderbar köstliches Obst angebaut und eigene besonders leckere Züchtungen entwickelt. Wir haben von Scherers wertvolle Tipps bekommen und durften von unterschiedlichen Beeren Reiser mitnehmen. Da der Obsthof eng mit der Solidarischen Landwirtschaft Mannheim www.solawi-malu.de zusammen arbeitet, bedanken wir uns auch bei den Mitgliedern dieser Gemeinschaft herzlich.

Bei unserem Nachbarn Richard Bleil von den Freizeitfarmern www.freizeit-farmer.de dürfen wir Grundwasser zapfen, bis wir eine eigene Wasserversorgung aufgebaut haben, sehr wichtig für das Anwachsen unserer Pflanzen, ein großes Dankeschön dafür.  

Wir bedanken uns auch sehr bei etlichen privaten Spendern. Eine Spenderin hat uns mehrere Laubbäume in Töpfen geschenkt, die sie lange aufgepäppelt hat. Eine weitere fand, dass ihre Renecloude auf dem Balkon nicht so richtig gedeihen konnte und nun wächst sie im Waldgarten weiter. Mehrere Mitglieder des Vereins haben etliche Bäume und Gewächse aus ihren eignen Gärten gespendet. Weitere Spender haben sich bereits angekündigt und wir klären gerade, wie wir die unterschiedlichen Gewächse harmonisch in die Planung integrieren können. Ein Ehepaar aus Hemsbach war der Meinung, dass ihre acht Enkel und Neffen jeweils einen Baum mit ihrem Namen bekommen sollen, das fanden wir ganz besonders schön. Heute haben wir mit ihnen zusammen diese Bäume eingepflanzt.

.  Und nicht vergessen und herzlich danken wollen wir für den unermüdlichen Einsatz unseres Website-teams, Florian Köhler www.technikfeuer.de  und Stefanie Celic www.urwuechsig.org  die uns die Plattform und ihre Expertise für die neue Internetseite zur Verfügung stellten und die uns immer wieder bei technischen Fragen unterstützen!  Und Heike Vetter www.ideenextrakte.de hat uns mit ihren künstlerischen Ideen den Flyer und das Logo gestaltet und die Aufmachung der Webseite.

So entsteht dieser Waldgarten aus einer großen aktiven Gemeinschaft heraus.

Veröffentlicht am:


Ein Dankeschön den Spendern

Wie konnten wir nur so schnell so viele Bäume und Büsche bekommen? Einen großen Teil hat uns die Gemeinde Edingen-Neckarhausen zur Verfügung gestellt, die den Verein sehr unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Der Waldgarten wird die Gemeinde auch um ein weiteres Biotop bereichern und den Kindern der Gemeinde Anschauungsunterricht über viele Prozesse der Natur ermöglichen, da sind wir sicher.

Weiterlesen…

Wintergemüse

Grünkohl, Palmkohl, Kalette, Wirsing, Rosenkohl, Sprossenkohl, Brokkoli, Zichorien wie Radicchio, Grumolo green und red oder Chicorée, Feldsalat, Winterpostelein, Winterkopfsalate, Asiasalate, Mizuna, Stielmus, Pak Choi, Tatsoi, Ruccola, Kerbel, Koriander, Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel, Winterporree, Frühlingszwiebeln, Rote Rüben, Herbstrübchen, Steckrüben, Lagerkürbisse, Lagerzwiebeln, Knoblauch,…

Weiterlesen…

Wem gehört das Land?

In unserer Zeit ist Boden/ Land weltweit weitgehend in Privatbesitz, das bedeutet, es kann gekauft und verkauft werden. Dabei ist der Preis, der zu zahlen ist, abhängig davon, wie begehrt dieses bestimmte Stück Land ist. Dementsprechend ist der Boden in den am dichtest bevölkerten Städten am teuersten. Das war nicht immer so.

Weiterlesen…