Zurück zum Blog

Futter für Insekten, Bienen und Naschkatzen

Letzten Samstag haben sieben fleißige WaldgärtnerInnen mehr als 70 Büsche gepflanzt. Alle sind blühende und fruchtende Sträucher, die in den kommenden Jahren sowohl die kleine Tierwelt aus auch teilweise die Naschkatzen erfreuen sollen. An den östlichen, nördlichen und westlichen Rändern werden sie den Waldgarten begrenzen und einen guten Windschutz abgeben. Die Benjeshecken werden sie begrünen. Fast alle Sträucher sind unterschiedlich, darunter sind verschiedene ungefüllte Rosen, Johannisbeeren, Weigelien, Spiräen, Weiden, Kreuzdorn, Loniceren, Aroniabeerensträucher, Kornelkirschen, Liguster, Felsenbirne, Cotoneaster, Schneeball, Deutzien, Erbsenstrauch, Elfenbeinginster, Faulbaum, Wildquitten, Haselnuss und noch andere. Wir haben sie ausgesucht vor allem unter dem Gesichtspunkt insektenfreundlich und frühblühend. An der Ostseite wird durch den Staketenzaun, der die Hunde der Spaziergänger fernhalten soll, ein Geranke von Himbeeren entstehen, das, entsprechend dem Allmendegedanken, gerne beim Spazierengehen beerntet werden kann. Ebenso steht auf der Westseite zu diesem Zwecke auch ein Johannisbeerstrauch. Auch die Himbeeren und Taybeeren auf dem Gelände haben inzwischen einen Halt bekommen durch stabile Spaliere. Wir hoffen jetzt, dass es in den kommenden Wochen nicht zu trocken ist, damit alles gut anwächst. Erfreulicherweise haben anscheinend die meisten Bäumchen, die wir letztes Jahr gepflanzt haben, den Winter gut überstanden. Das Pfirsichbäumchen hat große rosa Knospen, die sich wohl in den nächsten Tagen öffnen werden.

Jeden Samstag ab 10 Uhr kann man uns jetzt auf dem Gelände des Allmende-Waldgartens antreffen. Wer uns besuchen möchte, ist herzlich willkommen. Mithelfende sind noch willkommener! (HF)

Veröffentlicht am:


Über uns

Rolf Stahl ist Eigentümer des Grundstückes „Am „Kirchhofpfad links“ in Neckarhausen, das er dem Verein verpachtet hat. Er ist Initiator und Verantwortlicher der lokalen Ökostromer-Bürgerinitiative und seit Jahren in Edingen- Neckarhausen aktiv in der Ökologischen Bewegung tätig. Außerdem war er der Initiator des lokalen Repair-Cafés. Vor seiner Verrentung hat er in einem technischen Beruf gearbeitet.…

Weiterlesen…

Wintergemüse

Grünkohl, Palmkohl, Kalette, Wirsing, Rosenkohl, Sprossenkohl, Brokkoli, Zichorien wie Radicchio, Grumolo green und red oder Chicorée, Feldsalat, Winterpostelein, Winterkopfsalate, Asiasalate, Mizuna, Stielmus, Pak Choi, Tatsoi, Ruccola, Kerbel, Koriander, Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel, Winterporree, Frühlingszwiebeln, Rote Rüben, Herbstrübchen, Steckrüben, Lagerkürbisse, Lagerzwiebeln, Knoblauch,…

Weiterlesen…

Wem gehört das Land?

In unserer Zeit ist Boden/ Land weltweit weitgehend in Privatbesitz, das bedeutet, es kann gekauft und verkauft werden. Dabei ist der Preis, der zu zahlen ist, abhängig davon, wie begehrt dieses bestimmte Stück Land ist. Dementsprechend ist der Boden in den am dichtest bevölkerten Städten am teuersten. Das war nicht immer so.

Weiterlesen…